Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsstufe 3

Teilnehmer:
6 - 8

Bergführer:
Dirk Groeger
Reiner Pickl

Dauer:
8 Tage

Skitouren im Martelltal mit Hotelkomfort
Skitoureneldorado im Nationalpark Stilfserjoch

Das wunderschöne Tal in der nordöstlichen Ecke der Ortlergruppe gehört zu den vielfältigsten und ergiebigsten Skitourengebieten Südtirols. Zufallspitze, Cevedale und Veneziaspitzen sind klingende Namen und großartige Skitourenberge in direkter Nachbarschaft zum "König Ortler", dem Monte Zebru und der Königsspitze. Das hintere Martelltal mit seinen vielen Dreitausendern ist bei Tourengehern ganz besonders beliebt. Beste Firn- und Tiefschneeverhältnisse sorgen für ideale Bedingungen bis in den Frühling hinein. Beliebte Routen führen auf die Butzenspitze, zur hinteren Schöntaufspitze oder zum Ebenen Jöchl. Eine der schönsten Touren, die herrliche Fernblicke zur Königsspitze und zum Ortler freigibt, führt von der Zufallhütte auf die 3.330 Meter hoch gelegene Cima Marmotta.
Das im hinteren Tal gelegene Hotel Waldheim*** bietet feinste kullinarische Spezialitäten aus der Region und darf in die Kategorie Slow Food Hotels eingeordnet werden.

 

 

Termine

09.02. - 16.02.2020
Plätze frei
1.290 €
15.03. - 22.03.2020
Plätze frei
1.290 €


  • 6 Tourentage mit Bergführer
  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • Reichhaltiges Frühstücks Buffet, Tourentee
  • 5-gängiges Abendmenü, Produkte und Rezepte aus der Region (Slow Food)
  • Weinkprobe im eigenen Keller
  • Sauna, Dampfbad
  • Besuch Kletter-/Boulderhalle (optional, Eintritt 10 Euro)

Zusätzliche Kosten:

  • Getränke
  • Eintritt Kletterhalle
  • Leihmaterial Klettern

1. Tag

Anreise, Treffpunkt im Hotel spätestens um 19 Uhr, Abendessen, Materialcheck, Tourenbesprechung

2. Tag - 6. Tag

Skitouren im Nationalpark Stifser Joch
Wir werden entsprechend der Wetter und Schneeverhältnisse Skitouren auswählen. Mögliche Tourenziele befinden sich direkt oberhalb von unserer Unterkunft. Von Stallwies geht es hoch zur Laaser Spitze, 3.305 m oder über die Rosimhütte zur Schluderer Spitze, 3.230 m.
Wenn wir etwas Gletscherluft schnuppern wollen bieten sich gegenüber die Cima Marmotta, 3.330 m oder die Cima Venezia 3.356 m an. Auf dem Rückweg genießen wir den berühmten Kaiserscharren auf der Marteller Hütte, 2.610 m.
Bei stabilem Wetter und guter Kondition können wir auch die Zufallspitze 3.757 m oder den Cevedale 3.769 m ins Visier nehmen. (knapp 1.800 Hm)
Weitere Alternativen bietet das Madritschtal. Über das Schöntaufjoch 3.168 m fahren wir ab ins Rosimtal und weiter zur Talstation der Gondel in Sulden. Mit den Liftanlagen geht es hoch zum Madritschjoch 3.123 m und zurück zum Ausgangspunkt.
Es gibt noch viele weitere Tourenziele, das sind nur ein paar Beispiele wie wir die Woche gestalten können. Für den Samstag planen wir eine etwas kürzere Tour ein, z.B die Kalfanwand, 3.061 m oder den Lyfiknott, 2.851 m.
Seit letztem Jahr gibt es in Martell eine sehr schöne Kletterhalle und falls das Wetter mal schlechter ist kann man sich hier wunderbar austoben. Natürlich ist der Saunabereich des Hotels auch immer eine gute Altenative.

7. Tag

Letzte Skitour, anschließend Heimreise


Skitechnik:

Sichere Skitechnik in jedem Gelände, Spitzkehren werden vorausgesetzt.

Kondition:

ca. 1.200 – 1.500 Meter im Aufstieg und Abfahrt, einen Tag eventuell etwas mehr (3 bis 6 Std. Gehzeit).

Sonstiges:

evtl. Gletscherausrüstung erforderlich, wird zur Verfügung gestellt, falls nicht vorhanden

Hotel & Restaurant Waldheim
St.Maria in der Schmelz 16
39020 Martell - Vinschgau
Telefon: +39 0473 744545

Das Hotel Waldheim ist ein familiengeführtes Unternehmen und das spürt man sofort bei der herzlichen Begrüßung. Der Seniorchef ist verantwortlich für die Küche und der Juniorchef kümmert sich um den Service und den Wein. Der Restaurantbetrieb des Hotel zählt zu den sogenannten Slow Food Restaurants, was bedeutet das fast ausschließlich regionale Produkte und Rezepte zum Einsatz kommen.
Der Juniorchef Alexander ist Sommelier und ein exzellenter Kenner südtiroler und italienischen Weine.
Natürlich werden wir im Laufe der Woche einige seiner Schätze nicht nur bei der obligatorischen Weinprobe verkosten.

 

Skitourenausrüstung:

  • Tourenski, Felle, Harscheisen, Telekopstöcke
  • Skitourenstiefel
  • VS-Gerät, Sonde, Schaufel
  • Tagesrucksack ca. 30-40 L
  • Evtl. ABS Rucksack
  • Leichter Klettergurt
  • 1. Hilfe Set
  • Fellwachs

Bekleidung:

  • Skitourenbekleidung (Zwiebelprinzip) Goretex Überbekleidung
  • Tourenhose
  • Verschiedene Fleeceteile zum Unterziehen
  • Funktionsunterwäsche
  • Daunen- oder Kunstdaunenjacke
  • Warme Mütze, Sonnenhut
  • Warme und leichte Handschuhe
  • Skibrille, Sonnenbrille
  • Skisocken
  • Eventuell Kletterschuhe (können entliehen werden)

Sonstiges:

  • Hüttenschlafsack
  • Stirnlampe
  • Trinkflasche, Thermoskanne
  • Waschzeug, Sonnenschutzcreme, Lippenstift
  • Fotoausrüstung
  • Reiseführer, Schreibzeug, Lesestoff, etc.
  • Reisedokumente