Mountain Spirit Bergschule - Geschichte
Geschichte

Geschichte

Der Anfang

Die Bergschule Mountain Spirit wurde 1997 von Dirk Groeger und Chris Semmel gegründet. Zuvor waren beide einige Jahre als Bergführer und Skilehrer für verschiedene Veranstalter und als Ausbilder in alpinen Verbänden tätig. Nachdem sie dabei umfangreiche Erfahrungen gesammelt hatten war die Zeit gekommen die eigene Ideen in die Tat umzusetzten. Im ersten Jahr bestand das Bergschulprogramm vor allem aus Touren und Kletterkursen im Alpenraum. Zwischen 1999 und 2002 folgten dann Freeride- und Skitourenreisen nach Kanada, Kirgistan, Indien und in die Türkei. Ein Höhepunkt  war 2001 die erste Expedition mit Tourenski auf den 7.546 m hohen Muztagh Ata. Mindestens so spannend wie die Besteigung des Berges war damals die Überquerung der Grenze von Kirgistan nach China über den neu eröffneten Grenzübergang am Torugardt-Pass.

2000 - 2010

Im Jahr 2000 erfolgte dann die Übernahme einer der größten Münchner Skischulen und so wurde Mountain Spirit zu einer Berg- und Skischule. Inzwischen läuft die Skischule unter dem Namen "Skischule München" und hat ihre eigene Internetpräsenz, ist aber ein Teil von Mountain Spirit geblieben.
2002 hat Chris Semmel Mountain Spirit verlassen und übernahm beim DAV den Posten von Pit Schubert als Referatsleiter des Sicherheitskreises. Seitdem ist Dirk Groeger der alleinige Inhaber der Berg- und Skischule.

Im Winter 2002/03 starteten einige der bis heute beliebtesten Freerideprogramme. Heliskiing in Courmayeur, Gressoney und im Val Grisenche waren Anfang des neuen Jahrtausends ein besonderes Highlight. Ein paar Jahre später begann 2007 mit einer Pilottour auf die Lofoten das Skitouren Programm in Skandinavien. Weitere Reisen mit Tourenski führten in die Türkei, in den Iran, nach Russland, Indien und Chile. Das Programm wurde jedes Jahr umfangreicher und der Schwerpunkt der Bergschule verlagerte sich von der Sommer- auf die Wintersaison.

2010 bis heute

Mit Beginn den neuen Jahrzehnts wurden Skitouren immer beliebter und es kamen neue, exotische Ziele hinzu. Etwas Besonderes waren die noch relativ unbekannten Täler in den Seealpen und natürlich die Touren im hohen Norden. Durch die zunehmende Anzahl an Skitoureneinsteigern wuchs auch die Nachfage für Skikurse abseits der Piste- und für Sicherheitstrainings. Diese Kurse finden inzwischen jedes Wochenende während des ganzen Winters statt. Um den Bedarf an Ausbildern für die Tiefschnee-Kurse zu decken, wurde 2015 ein spezielles Tiefschnee- und Freeride Team aus Bergführern und Skilehrern aufgebaut, das sich mit hoher Kompetenz und viel Engagement dieser Aufgabe widmet.

Das Mountain Spirit Team

Das Team von Mountain Spirit besteht aus Bergführern und Skilehrern,  die vielfach über sehr lange Berufserfahrung verfügen  und diese in die Bergschule und die Programmgestaltung mit einbringen. Alle Reise- und Tourenabläufe basieren auf eigenen Erfahrungen und sind ein Grund für die hohe Qualität unserer Veranstaltungen. Reisen und Touren, die zum ersten Mal veranstaltet werden, sind als Pilottouren gekennzeichnet.

Das Basecamp von Mountain Spirit befindet sich Murnau am Staffelsee und Besucher sind jederzeit herzlich auf einen Kaffee willkommen.

 

 

Die Millenium Ausgabe von Mountain Spirit

Copyright © 2019 Mountain Spirit
Logo des VDB