Mountain Spirit Bergschule - Die Traumtouren der Alpen
Sommer > Hochtouren

Hochtouren - Führungen und Kurse

Die schönsten Gipfel und Gletscher der Ost- und Westalpen

Fasziniert schauen wir aus dem grünen Tal hinauf zu den schneeweißen Gipfeln. Wir spüren sofort die magische Anziehungskraft dieser prächtigen Berggestalten. Mit einem unserer Bergführer erreichst du sicher dein Ziel und hast auch noch Zeit die atemberaubende Schönheit des Hochgebirges zu genießen. Bereite dich gezielt in einem unserer Hochtourenkurse auf dein Unternehmen vor.

 

Hochtourenwoche Gran Paradiso und Monte Rosa

Das Valle d'Aosta oder zu Deutsch Aostatal ist das Paradies für Sammler leichter 4000er. Grand Paradiso, der Klang des Namens hält was er verspricht. Den weiteren Verlauf der Woche verbringen wir auf der Südseite des Mt. Rosa Massivs und es geht von einem Gipfel zum nächsten.

  • Teilnehmer: 3 - 4
  • Land: Italien
  • Schwierigkeitsgrad:Schwierigkeitsstufe
  • Dauer : 6 Tage
Preis ab: 980 €
Details zur Tour Jetzt buchen

Haute Route im Sommer

Die klassische Durchquerung der Westalpen. Eine großartige Tour durch grüne Täler und über spektakuläre Glescherübergänge. Dabei muss man auf einen gewissen Komfort nicht verzichten. Wir übernacheten bei unserer modernen Variante jede zweite Nacht im Hotel und können so gut erholt die Schönheiten der Tour und der Landschaften genießen.

  • Teilnehmer: 6
  • Land: Frankreich / Schweiz / Italien
  • Schwierigkeitsgrad:Schwierigkeitsstufe
  • Dauer : 7 Tage
Preis ab: 1.490 €
Details zur Tour Jetzt buchen

Hochtouren Führungen

Sobald wir das flache Gelände verlassen begeben wir uns in den Bereich der klassischen Führungstätigkeit. Das ist die ursprüngliche Kernkompetenz eines Bergführers und seine Berufung. Deshalb zählt dieser Bereich auch zu unseren Lieblingsbeschäftigungen, auch wenn oft die Nächte kurz und die Tage lang sind. Nirgendwo sonst spürst du die Natur und den Berg so hautnah wie auf einer anspruchsvolleren Hochtour. Jede Bewegung, jeder Handgriff muss sitzen und trotz bester Vorbereitung sitzen wir immer am kürzeren Hebel. Aber umso schöner ist es, wenn wir das gesetzte Ziel erreichen, uns zufrieden in die Augen schauen und mit einem "High Five" oder "Berg heil" den gemeinsamen Aufstieg zelebrieren.

Gruppengröße: Es versteht sich von selbst, dass je schwieriger eine Unternehmung wird, umso weniger Teilehmer bilden eine Seilschaft. Wir haben ein Verhältnis von 1:1 z.B. am Matterhorn, 1:2 z.B. am Mt Blanc, Normalweg 1:3 am Piz Palü, Ostschulter oder 1:4 z. B. am Grand Paradiso. Ausschlaggebend für die Größe einer Seilschaft ist aber nicht nur die Schwierigkeit der Route selbst, es spielt auch die Frequentierung, die Länge, also der Zeitfaktor und nicht zuletzt die Konsequenz eines möglichen Absturzes, bzw. der Sicherungsmöglichkeiten und Länge der ungünstig zu sichernden Passagen eine Rolle.

Hochtouren Kurse

"Learning by doing" lautet das Motto in unseren Kursen. Statt stundenlang in Hüttennähe lehrplanmäßig Kursinhalte abzuarbeiten integrieren wir unsere Ausbildungsinhalte in kleine oder auch größere Touren. Das macht mehr Spaß, man steht sich nicht die Beine in den Bauch oder friert sich die Zehen ab. Knoten-Übungen, Anpassen der Ausrüstung und die Tourenplanung findet natürlich abends auf der Hütte statt. Du wirst sehen, nicht nur wir Bergführer haben mehr Spaß bei dieser Methode, und ganz nebenbei springt noch der eine oder andere schöne Gipfel dabei heraus.

Gruppengröße: Bei allen unseren Kursen arbeiten wir mit maximal 6 Teilehmern pro Gruppe. Das ist besonders auf Gletschern und leichten Hochtouren die optimal Größe. Zwei 3-Seilschaften ermöglichen eine hohe Übungsintensitäten und praxisgerechtes Üben.

 

Copyright © 2021 Mountain Spirit
Logo des VDB